16.06.2021.

HSTec Goldsponsor des FSB RACING TEAM

Im Laufe der Jahre hat die Zusammenarbeit zwischen HSTec und der Fakultät für Maschinenbau und Schiffbau der Universität Zagreb zu vielen erfolgreichen Entwicklungsprojekten und verschiedenen Möglichkeiten der Unterstützung der FSB-Studenten geführt. Wir sind stolz darauf, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit weitergeht und wir in diesem Jahr dem FSB Racing Team geholfen haben, die ersten beiden Elektromotoren für ihr neuestes Projekt und das insgesamt zehnte Auto - den FSB-RT07 - zu entwickeln. Damit sind wir Goldsponsor des FSB Racing Teams geworden.

Das FSB Racing Team ist ein Studentenprojekt, das innerhalb des Kroatischen Studentenverbandes der Maschinenbaufakultäten tätig ist. Dieses Hochschulprojekt wurde 2003 an der Fakultät für Maschinenbau und Schiffbau der Universität Zagreb gegründet. In 18 Jahren Tätigkeit haben sie insgesamt 9 Rennwagen, davon 2 elektrische, entwickelt und an vielen Formula-Student Wettbewerben in ganz Europa teilgenommen. Das Team besteht aus mehr als 100 Studenten aus verschiedenen Bereichen der Universität Zagreb, die aktiv an Projekten teilnehmen und eines der größten Studentenprojekte in Kroatien sind.

Als Entwicklungs- und Produktionsunternehmen im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik hat sich HSTec zum Ziel gesetzt, geschäftstüchtige und innovative Nachwuchsingenieure zu fördern und mehr junge Menschen für eine Ingenieurlaufbahn zu begeistern. Unser Ziel ist es, den STEM-Bereich bekannt zu machen und das Bewusstsein für die Bedeutung von Naturwissenschaften, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik bei der jüngeren Generation zu stärken. Wir hoffen, dass dies andere Unternehmen ermutigt, ähnliche Initiativen zu ergreifen und die Zukunft der technologischen Entwicklung in der Republik Kroatien zu verbessern.


Siehe auch:

https://www.hstec.hr/de/kariere





Zurück zur News-Liste
EU ESIF

HSTec d.d. je krajnji primatelj financijskog instrumenta sufinanciranog iz Europskog fonda za regionalni razvoj u sklopu Operativnog programa "Konkurentnost i kohezija".